150 Jahre Oberbank – Jubiläumsgala 2019

Der alljährlich stattfindende Neujahrsempfang der Oberbank stand heuer ganz im Zeichen des 150-jährigen Jubiläums des traditionsreichen Geldinstituts. Mehr als 1.500 Gäste blickten gemeinsam mit dem Vorstand auf die Meilensteine der bisherigen Entwicklung zurück und feierten ein weiteres Rekordjahr.

_ERK8033

Tragendes Thema des Abends war die Geschichte von 150 Jahren. Generaldirektor Dr. Franz Gasselsberger führte in seinem Eröffnungsvortrag durch die wesentlichen Meilensteine der Unternehmensgeschichte auf dem Weg in ihre Unabhängigkeit und würdigte seinen Vorgänger Dr. Hermann Bell als einen der maßgeblichen Wegbereiter in der jüngeren Zeit.

_ERK7459-Pano

Die eigens für den Anlass verfasste Festschrift „150 Jahre Oberbank. Universalbank im Herzen Europas“ ist die erste seit 25 Jahren erschienene Publikation. Sie gibt einen umfassenden Einblick in die wesentlichen Entwicklungslinien der Bank mit all ihren historischen Besonderheiten von der Gründung bis heute.

_ERK7212

Gegründet in einer Zeit der wirtschaftlichen Aufbruchsstimmung, war das Institut von Anfang an ein wichtiger Partner der heimischen Industrie. Ab Mitte der 1950er Jahre kam neben dem Firmengeschäft das Privatkundengeschäft als wichtiges zweites Standbein hinzu. Die Weichen für die heutige Unabhängigkeit der Oberbank wurden unter Generaldirektor Hermann Bell gestellt. Gemeinsam mit der Bank für Kärnten und Steiermark sowie der Bank für Tirol und Vorarlberg machte er die Bank auch gegen den Widerstand des Miteigentümers Creditanstalt unabhängig.
Der Börsengang im Jahr 1986 sollte die neu gewonnene Eigenständigkeit absichern. Das gleiche gilt für die im Jahr 1994 eingeführten Mitarbeiterbeteiligung, die mit der Errichtung einer Stiftung und 20 Millionen Euro Kapital einen weiteren Ausbau erfährt.

_DCE7506