Die Marke Rotary

Die historisch gewachsenen Werte von Marken, Unternehmen und Institutionen stehen im Fokus der Geschichtsarbeit bei rubicom. Der im Rotary Magazin (Hamburg) erschienene Artikel über die Marke Rotary und ihre historische DNA ist ein Kooperationsprojekt der Rotarierin Verena Hahn-Oberthaler (rubicom) und des Markenstrategen Michael Brandtner. Die These ist: Wer eine Marke und ihren Erfolg verstehen will, sollte also zuerst ihre Geschichte ergründen, um an die Wurzeln und damit an den genetischen Bauplan heranzukommen.

RM_Feb21_Fokus_10_WB_VR_IF_SM

Wie alles begann: Das erste Serviceprojekt in der Geschichte Rotarys war eine Toilette in der Innenstadt von Chicago.

Bei Rotary begann alles im Jahr 1905. Die Suche nach Anstand und Fairness im Berufsleben hat den jungen Anwalt Paul Harris aus Chicago dazu gebracht, sich mit Gleichgesinnten zu umgeben. Der erste Rotary Club wurde gegründet und sieben Jahre später das Zahnrad zum Symbol und Logo des ersten Serviceclubs der Welt. Auch weitere Weltmarken wie Coca-Cola, Gillette, Milka, Nivea oder Persil werden in dieser Zeit geboren. Was also als Service-Idee im Jahr 1905 in Chicago begann, entwickelte sich im Laufe der letzten Jahrzehnte zur Weltmarke. Über Merkmale und Herausforderungen einer starken Marke wie Rotary erfahren Sie in diesem Artikel.